Home > Termine > April 2019 > ErSchöpfung – … und siehe, es war gut
Löwenzahnsamen

»ErSchöpfung – … und siehe, es war gut«

Eröffnung der Sonderausstellung
Referate und Kunst-Performance

Samstag, 27. April | 11 Uhr
evang. Kirche Fresach + Museum Fresach

Am Anfang der Bibel wird erzählt, wie Gott die Welt in sechs Tagen erschaffen hat – mit der Feststellung, dass diese Schöpfung sehr gut geworden ist. Dieser Schöpfungshymnus ist der Leitfaden durch die Ausstellung im Evangelischen Forum Fresach, die sich verschiedenen Schöpfungsvorstellungen ebenso widmet, wie aktuellen Fragen von Ernährung und Ressourcen. Ausgehend von biblischen und anderen religiösen wie wissenschaftlichen Vorstellungen von der Entstehung der Welt wird der Bogen gespannt über die Gottesebenbildlichkeit des Menschen, die Frage, wie wir uns ernähren, den Umgang mit Rohstoffen und natürlichen Ressourcen bis hin zur Schöpfungsverantwortung – und damit der Zukunft des Lebensraums Erde. Kirchen- und kulturgeschichtliche Themen sind ebenso Anknüpfungspunkte für aktuelle Fragen wie das beispielhafte Aufzeigen brennender Herausforderungen der Gegenwart im Umgang mit der Schöpfung. Dabei soll den BesucherInnen deutlich werden, dass diese Schöpfung ein guter und unersetzlicher Lebensraum ist, zu dessen Bewahrung wir alle aufgefordert sind. Eingebettet sind die Ausstellungsstücke in die künstlerische Arbeit von Mag.a art. Marie LENOBLE, die sich auf vielfältige Weise mit den Begriffen und Themen von Schöpfung und Erschöpfung auseinandersetzt.

DDr. Alexander HANISCH-WOLFRAM, Dr.in Anita ERNST, Ausstellungskuratoren
Mag.a art. Marie LENOBLE, künstlerische Gestaltung

Referent: Ulrich KASPARICK, Deutscher Pfarrer und ehemaliger parlamentarischer Staatssekretär (Mitglied des Deutschen Bundestags 1998–2009)

Kunst-Performance: „GLASHÄUSER“ von Marie LENOBLE & Martha LASCHKOLNIG

Eintritt frei!